Welcome back!

Danke an unsere FAN's!!!!

Vielen dank an alle,

die uns gestern im Clubheim der Motorradfreunde gefeiert haben!

Wir haben uns sehr gefreut! Und dann natürlich auch darüber, dass es die Deutschen gerade noch so ins Viertelfinale geschafft haben.

Das Datum und der Ort für die Bilderpräsentation und die Geschichten werden wir euch hier bekannt geben!

 

Viele Grüße

Das Haller Boxer Team

Kommentare

Irmgard: sagen wirs so, wir sind das Wasser auf zwei Rädern gewohnt. Wir müssen uns nur wieder an das Klima im Süden gewöhnen. Die Schulter hat alles gut mitgemacht, ich hatte keine Probleme.

Anita: Danke für die Info, wir konnten das Spiel live (mit etwas Zeitverschiebung) mitvervolgen.

Joachim: Enduro fahren ist auch mit einer R65 möglich - die Unterschiede (höhergelegt und besser gefedert) steigern nur den Luxus und die Bequemlichkeit, die wir für das Abendteuer nicht gebraucht haben Winken

Gabeles: Ein bisschen Desscode muss sein! Ja, wir sind heile angekommen. Wir sehen uns auf der Straße!

Hansi: Danke Hansi! wir sind gesund und Munter daheim angekommen!

Thommy: Die geschichten gibt's mal in Form von einer kleinen Präsentation - ich denke Im Foyer der Halle - Dazu werden dann alle FAN's recht herzlich eingeladen!

Ernst & Renate: Die 400km haben wir noch auf einer FiddlaBacka runter gerissen. War ein tolles Erlebnis!

Jürgen: Vielen dank für die Glückwünsche! Besser spät als nie. Du kannst unser Abenteuer ja noch nachträglich nachlesen!

Fazit der Rallye

Verladen der Motorräder in der Tiefgarage..

Es war eine sehr tolle und schöne Erfahrung, die durch euch und euer Interesse noch besser in Erinnerung bleiben.

 

Gesamt-Fazit:

Das nächste Mal buchen wir einen Tauchurlaub - da wird man weniger nass:)

 

Viele Grüße

Das Haller boxer Team

Tag 15 - final Stage - Finish!!!!

es ist vorbei, bei, bei Junimond, es ist vorbeeei.... Hat die Band "Echt" mal gesungen,

Nach einer etwas unruhigen Nacht und dem morgendlichen "auf schön Wetter warten" konnten wir unser nasses Zelt doch abbauen ohne, dass von oben her nass kam.

Da das Wetter um uns rum sehr.. Bescheiden aussah, haben wir (in gewohnter Art und Weise) den Regenkombi angezogen. Was sich über die ersten 250 km auch als Weise erwiesen hat!

nach einer kurzen Pause sind wir vorhin in Hamburg angekommen... Da wir noch eine Tagesaufgabe (das Roadbook mit Bilder Zu verschönern) zu erledigen hatte, haben wir gleich an der Rezeption nachgefragt, ob das möglich wäre? 

Es es wurde möglich gemacht :)

Jetzt richten wir uns für den Zieleinlauf! Hier folgen noch weitere Bilder!!!

 

Ach ja, wer noch Spenden will, kann und darf das (trotz der bereits erreichten Spendengrenze) gerne noch machen! Wir und auch die jeweiligen Organisationen freuen sich über jeden Cent/ jede Unterstützung.

Vielen Dank für eure Kommentare und euer Mitfiebern!!! Dadurch hat das Ganze noch mehr Spaß gemacht.

 

Viele Grüße

Das Haller Boxer Team

Tag 14 - Roadbook vervollständigen

Ahhh... Von Tuttlingen,

sagte ein Balinger mitten in Kaliningrad, als wir am Abend vorher, vor dem Hotel geparkt haben. Dieser hat hier seine Schwester besucht!

Die Reise bis zur Grenze war sehr beschwerdefrei und ging recht gut.

Jeweils nur einen Zettel einmal ausfüllen, abgeben und weiter ging's. Jedoch die Einreise in Polen scheint sehr beliebt zu sein. Wir Standen natürlich erstmal in der "Russischen Schlage". Nachdem wir uns in die "EU Schlange" eingereiht hatten, kam nach 10minütigem Warten ein Pole zu uns und fragt, warum wir hier warten? Wir sollen doch vorgehen, sonst würden wir noch 2 Stunden warten. Und schon waren wir so gut wie über die Grenze.

Zwei Ortschaften weiter hat uns der stockende Verkehr zuerst etwas ausgebremst, aber als Motorradfahrer weiß man sich ja zu helfen.

Die dadurch gesparten 2 1/2 Stunden haben wir kurze Zeit später in Stettin durch falsch Fahren und das vergebliche Suchen eines Hotels, wieder verbraten.

Das weiterfahren Richtung Deutschland brachte in dieser Angelegenheit auch nur Enttäuschungen mit sich. Also haben wir unser Zelt um 23Uhr, auf einem Spielplatz in Löcknitz, im strömenden Regen aufgeschlagen.

Gute Nacht und viele Grüße

Das Haller Boxer Team

Die Tagesaufgabe von Tag 11 - fotografiert euer Team (mit allen Fahrzeugen und Mitgliedern) vor dem großen Tipizelt!

Arne im Glück - war natürlich als Berater mit am Start! In diesem Laden hat er sich wohl gefühlt!

Michi bei den Ersatzteilehändlerinnen seines Vertrauens. Dort hat er 4 Kugellager für 200 Rubel erstanden (was umgerechnet ca. 4€ enspricht - also spottbillig!)

Zusatzaufgabe: Fotografiert euer Team (jedes Teammitglied) in einem Anzug.
Die nette Verkäuferin, ist nach einem kurzen "komm darfsch Au mit ufs Bild" auch mit dazu gestanden.

Tag 13 - Kreuz aufstellen

Guten morgen, guten Morgen, guten Morgen Sonnenschein... Hieß es auch heute wieder nicht!

Jedoch entwickelte sich der Tag positiver als erwartet: Wir wurden nicht nass und Abends folgte noch ein wolkenfreier Himmel... Genau das richtige Wetter um in Litauen - südlich von Siauliai - am "Hill of Crosses" (Hügel der Kreuze) ein selbstgebautes Kreuz aufzustellen und sich damit zu fotografieren! Somit hätten wir die heutige Tagesaufgabe auch erledigt.

Nach getaner Arbeiten haben wir unseren Weg (von Riga nach Kaliningrad) über die Kurische Nehrung fortgesetzt.

Anschliessend haben wir noch in einem Einkaufszentrum in Kaliningrad (Königsberg) einen Anzug probiert und uns damit fotografiert (was auch eine weitere Teilaufgabe war).

 

Nach getaner Arbeit und einer ordemtlichen Portion Schaschlik haben wir uns im Hotel nieder gelassen. Damit wir morgen bei Zeiten in Richtung Grenze begeben können.

 

Viele Grüße

Das Haller Boxer Team

Unsere gestrige Schlafstette..

Die Sauna-Tippi s

Kommentare

Dennis: Die Strapazen fangen erst an, wenn das Motorrad ausgeschaltet ist :)

Thommy: Uns geht es gut und das Motorrad steht. Jetzt richtest du deine Z, dann kannst du bei der nächsten Rallye auch mitmachen! Stellt schon mal den "Happy-welcome-back-Drink" oder ein paar Bier kalt :)

Silvi und Jana: Viele Grüße zurück

Jochen: ja, es geht dagegen, aber die letzen paar Kilometer bekommen wir auch noch gar gefahren.

Tag 12 - Atomuboottestgelänge

Das riesen Tippizelt in dem wir gefestet haben.

1..2...Test ... Ah jetzt geht's :)

nachdem wir gestern Abend kurz vor Tallinn in einem riesigen Tippizelt Fürstlich gespeist und auch das Ein oder Andere getrunken. Das hatte zur Folge, dass der Tag heute etwas später anfing.

Heute morgen haben wir noch den Filmemacher Martin gesucht, aber nicht gefunden! Dann sind wir wieder allein auf die Straße.

Am Mittag stellte das Team Reiherheinz einen höheren Ölverbrauch ihres Rallyefahrzeuges fest. Und trotz der Tatsache, dass bereits ein Papst gewählt ist, trat weißer Rauch aus dem Kamin des Audis.

Wir haben uns entschieden mit Ihnen zu fahren um bei einem Totalausfall Hilfestellung zu leisten. Sprich wir sind dann gleich nach Riga gefahren. Die Reiherheinzer fahren nun morgen Richtung Deutschland.

Wir werden uns in Richtung  Kaliningrad aufmachen.

Ach ja hier noch unser Wetter: heiter bis wolkig und ab und an regnerisch!

Das Wetterfazit bis jetzt: Wir sind bis jetzt sind wir bis auf zwei Tage immer nass geworden.

Viele Grüße

Das Haller Boxer Team

Kommentare

Doro & Heiko: Vielen Dank! Ist doch klar, dass wir durchhalten! Lasst euch s Tenessee-Schorle schmecken!

Heike & Uchi: Freut uns,  wenn nach wie vor gespendet wird und auch, dass schon einiges gespendet wurde! Es kann auch über das Spendenziel hinaus gespendet werden!

Armin: Für solche Spielchen haben wir keine Zeit :-)  aber gut zu wissen.

Hagens: danke, wir passen auf!

Udo: Danke und danke für den Link: http://www.youtube.com/watch?v=K92wdzTdNmQ 

Hier sind wir in Finnland noch eine Runde auf dem Spielplatz gefahren ;-)!

Tag 11 - Bar Code

Hier ist der Hoteleingang des Lucky Place.
Aber für den Preis und eine Kameraüberwachung der Fahrzeuge ist es ganz okay!

Guten Abend ihr daheim gebliebenen,

Wir sind heute morgen bei Zeiten in Richtung St. Petersburg aufgebrochen.
Nach einen ordentlichen russischen Frühstück, sind wir die 450km mit einem kurzen Tankstop und einem Kaffeestop sind wir um halb vier im Hotel Lucky Place angekommen.

Die Tagesaufgabe war heute eine Bar im Partyviertel zu finden und dort einen Code/ Aufkleber fürs Roadbook zu organisieren.
Was im ersten Moment gar nicht so einfach ist, wenn man weder russisch kann, noch kyrillische Schriftzeichen entziffern kann.

Wir haben uns ein Stadtplan gekauft und uns so von Straße zu Straße gekämpft.

Ach ja, wir sind wieder mal nass geworden, was aber nicht weiter schlimm war.

Morgen geht es dann in Richtung Tallinn.
Dort ist kurz vor der Hauptstadt Estlands in einem Tippidorf die nächste 

Viele Grüße aus St. Petersburg
Das Haller Boxer Team

 

Arne am schrauben...

Tag 10 - Holz Scheit

Hallo aus Irgendwo in Russland,

Heute ist der Plan möglichst viel Strecke zu machen um so nah wie möglich an St. Petersburg zu kommen, damit wir noch einen halben Tag zeit haben um dort einen Mittag Zeit zu haben und die Stadt etwas anzuschauen!

Leider wurde diese Plan durchkreuzt, da bei Michis Motorrad das Radlager von Hinterrad den Geist aufgegeben hat.
Da wir genau dieses Ersatzteil nicht dabei hatten, mussten Michi, Arne und Jörn in die nächste Stadt um dort ein Ersatzteil und Werkzeug aufzutreiben.

Währenddessen wurden Manuel und ich mehrfach von hilfsbereiten Leuten angesprochen!
Leider haben wir sie und sie uns erst nach mehreren Anläufen verstanden.

 Letztendlich konnten wir das Lager austauschen und  unsere Reise fortführen und übernachten nun in der Nähe von Petroswodsk, das liegt ca. 450km vor unserem Nächsten Ziel St. Petersburg!

Für die Tagesaufgabe - Feuer mit dem (am Start bekommenen) Holzscheit und einer Tageszeitung zu machen, hat wegen des Zwischenfalls leider nicht gereicht! 

Viele Grüße

Das Haller Boxer Team

Dieselkönig

Da der Spaß nicht zu kurz kommen darf und wir ja sehr oft mit dem Team Reiherheinz unterwegs sind, wollte ich euch den inoffiziellen Titel “Dieselkönig“ näher bringen:
Ziel ist es mit dem voll geladenen Audi 80 (mit Dachbox und den 3 Insassen) so wenig Treibstoff wie möglich zu verbrauchen!
Der momentane Stand ist folgendermaßen (Verbrauch auf 100km):
Jörn Lenzing: 6,2 Liter
Arne Lampke: 5,6 Liter (lange Spitzenreiter)

Getopt wurde der Verbrauch von Manuel Braunbart, dem jüngsten Fahrer im Feld durch unglaubliche 5,3 Liter - in der finnischen Steppe.

Viele Grüße 
Das Haller Boxer Team

Tag 9 - Kapitän Salut

Nach dem kurzen Aufenthalt in Finnland, haben wir und heute morgen gleich um halb 7 zur russischen Grenze aufgemacht.
Da wir uns für die Tagesaufgabe mit einen Kapitän in Murmansk salutierten müssen, haben wir uns dahin begeben.
Die fahrt war endlich mal eine Herausforderung für Fahrer und Maschine, da das Schlaglöcherausweichen maßgebend war.

Ich habe einen persönlichen Fahrzeugrekord aufgestellt: 370km mit 18 Liter Benzin.

Morgen geht es erzittert nach St. Petersburg!

Viele grüße
Das Haller Boxer Team

 

Kommentare

Andreas & Ulf: danke für die Empfehlung! Leider können wir die Route nicht fahren, da wir für den nächsten Tag ein anderes Ziel erreichen müssen.

Nachbarn: danke für die Grüße und für die Wärme! Wir wünschen euch auch noch einen schönen Kurzurlaub.

Eppi: Fiddla und Bike's sind noch okay -> check!

Nicole & Bernd: Danke, die Grüße sind angekommen. Gestern, s Nordkapp runter mussten wir ein wenig Sprit umfüllen, es wär sonst zu knapp geworden ;-)

Jochen:/ Anita: danke, wir machen weiter so und Berichten natürlich fleißig!